Tag Archives: PARADEISER productions

Live Dates

05.09.18 – Radio Orakel (Paradeiser Radio Show) @radio 674.fm 22 h
13.09.18 – The Dorf live @ Domicil Dortmund 20:30 h
21.09.18 – live @ Klirrbar live edition, Waggon Offenbach, 20h
22.09.18 – Elektronische Bastelstunde mit Stan Pete. B-Side Festival, Hafen, Münster ab 15h
28.09.18 – live @ Dutch Modular Fest, Besturing, Den Haag 21h
29.09.18 – The Dorf live @ Audimax Ilmenau 20 h
05.10.18 – live @ lecture Performance “Wieviel Wirklichkeit”, CfL Rüschhaus, Münster 20h
11.10.18 – live @ Blaues Rauschen Festival, Goethebunker, Essen 20h
17.10.18 – The Dorf (Umlandfestival) live @ Stadtgarten Köln 20h
18.10.18 – The Dorf (Umlandfestival) live @ Domicil Dortmund 20h
19.10.18 – The Dorf (Umlandfestival) live @ Jazz-Schmiede Düsseldorf 20h
29.10. – Radio Orakel (Paradeiser Radio Show) @radio 674.fm 18 h
04.11.18 – Elektronische Bastelstunde (Synthi Lötworkshop) mit Stan Pete, Gleis 22, Münster 13h
10.11.18 – live mit Dmitri Griegoriev @ Orgeleinweihung Lüdenscheid
Kai Niggemann plays a Buchla 200e Electric Music Box
weitere Termine/more dates kainiggemann.com

mail: guestlist@kainiggemann.com

HEART MURMUR OUT NOW: kainiggemann.bandcamp.com

Heart Murmur Release gigs (& Bonus)

Kaufe HEART MURMUR jetzt als Download bei iTunes oder als Download und/oder Vinyl bei Bandcamp (Download ist im Vinylpreis enthalten!)

für das Album “Heart Murmur”, das über Kalakuta Soul Records und Waf80music erscheint und von wordandsound (Hamburg) international vertrieben wird, spiele ich einige Release Konzerte in der nächsten Zeit, um das Album bekannter zu machen und euch ans Herz zu legen. Hinzu kommen noch einige weitere Veranstaltungen die verwandt sind:

  • 13.01.18 – Heart Murmur live @ LSB.tv Cologne (privater Event, aber Mail->Gästeliste,  Livestream hier)
  • 27.01.18 – The Last Books & Achim Zepezauer & Heart Murmur @ WP8 in Düsseldorf
  • 31.01.18 – Heart Murmur live @ 674.fm, Köln livestream (und kleine Gästeliste, bitte mail!)
  • 01.02.18 – Heart Murmur live @ Rundgang, Kunstakademie Münster (sometime bet. 16-21:00Uhr)
  • 07.02.18 – Heart Murmur Tea Time @ Paradeiser Studio Köln – with sweetener by meinewunschdomain.com
  • 11.02.18 – Elektronische Bastelstunde – Synthesizer-Lötworkshop mit Stan Pete und Kai Niggemann im atelier automatique, Bochum (15 EUR Unkostenbeitrag)
  • 21.02.18 – Heart Murmur live @ atelier automatique, Bochum
  • 02.03.18 – Heart Murmur live @ Basic Electricity, Berlin

Weitere Konzerte mit The Dorf:

  • 21.01.18 – Stadtgarten Köln (feat CCJO) (Achtung: Beginn schon um 18:00!)
  • 25.01.18 – Domicil Dortmund
  • 22.02.18 – Domicil Dortmund

Bitte kontaktier mich für Fragen zu Terminen Gästeliste, Anfangszeiten (die zum Großteil rechts in den Terminen stehen).

Autonomaten (Paradeiser Productions) im Kloster Bentlage & Stiftskirche Vreden

 

Autonome Automaten. Künstliche Intelligenz. Maschinen, Menschen und der Freie Wille:

Auf der Bühne: Menschen und Apparate.
Im minimalen Aufbau mit Kabelchaos entsteht
ein mechanisches Musik-Märchen. Die Automaten
zwitschern und switchen autonom:
I am not even present. I am already Future.?

So entsehen Klanglandschaften und Situationen
zwischen Vogelbeobachtung und utopischem Entwurf.
Diemusikalischen Themen sind Glanz und Abglanz, Rauschen und Sinuston, Abgesang und Lobpreis.

Mit Synthesizern, DIY-Klangtisch und Looper
folgen die Autonomaten der Nachtigall in die
unendlichen Weiten der möglichen Re-produzierbarkeit
und schauen sich dort gründlich um. Sie suchen eine andere Welt
mit allen Mitteln das Freie in der Natur
der Obsession. Auch in Deiner.

Woher kommt diese Faszination? Und wie saehe ein
Schritt zurück zu den Ursprüngen aus…?
Der Schrei nach der Schönheit des Disparaten und
Dissonanten. #universum #welt something

Die Atmosphäre: eher morbid. 0bwohl, nein, da ist auch viel Hoffnung, Verwirrung, Vergessen und Erfahrung von Schönheit. Verwirrung, Vergessen und Erfahrung von Schönheit.

RUTH SCHULTZ Regie // SANDRA REITMAYER Co-Regie // THEO THER Libretto // HOLGER SPENGLER Stimme & Looper // JULIA NITSCHKE DIY-Klangtisch // KAI NIGGEMANN Buchla Electric Music Box

Eine Paradeiser Produktion im Auftrag des Kloster Bentlage und Kulturraum Stiftskirche Vreden im Rahmen der Reihe “Streng & Frei” und dem Bentlage Art Form Festival (BAFF). vielen Dank an Jan-Christoph Tonigs und Nikolaus Schneider

Termine:

Samstag 16.09.17 19:30 Uhr – Kloster Bentlage
Sonntag 17.09.17. 18:00 Uhr – Stiftskirche Vreden

Menschmaschine (Paradeiser Productions) in Essen auf dem Kabinet Adapter Festival

am Samstag 22.04. um 19:00 Uhr (Eintritt 5-9 EUR) spielen wir unser Lecture Konzert “Menschmaschine” auf dem Kabinet <<>> Adapter Festival im Kubig 400 Glaspavillon im Grugapark in Essen.

Hier der Flyer mit allen Infos:

Kabinet-Adapter_Festival-2017

Das Kabinet <<>> Adapter Festival präsentiert künstlerische Arbeiten, bei denen visuelle mit akustischen Phänomenen verknüpft werden. Wie schon 2016 bietet der KUBIG400 den perfekten Raum für Experimente aller Art und eröffnet den Besucher*innen neue Erfahrungswelten. Konzept: Florian Walter

Continue reading

Premiere “Ein Märchen” am tjg Dresden (17.12.16)

tjg-dresden-ein-maerchen-foto-marco-prill-5

Bereits am 17.12.16 fand die restlos ausverkaufte Premiere von “Ein Märchen” von blexbolex in der Regie von Nils Zapfe statt. Ich habe für die deutsche Erstaufführung von “Ein Märchen” (für Menschen ab ~4, Regie Nils Zapfe) die Musik konzipiert, einstudiert und kleine Klangmaschinchen gebaut. Dafür habe ich den Paradeiser-Geräusch-Koffer aus “L’Inferno – Re-Animation eines Stummfilms” weiterentwickelt und mechanische Klangerzeuger aus den unterschiedlichsten Materialien, die mittels Kontaktmikrofonen verstärkt werden auf der Bühne versteckt. Die Darsteller*innen stellen damit die Musik selbst auf der Bühne her…

Termine: http://www.tjg-dresden.de/spielplan.html

Oder http://www.tjg-dresden.de/schauspiel/ein-maerchen.html

„Ein Märchen“ versammelt alle Zutaten, die ein Märchen ausmachen: Der böse Finsterling lässt die stolze Königin entführen. Ein Fremder macht sich auf die Suche nach ihr. Sein Weg führt ihn durch Wälder, die Wüste und ein Labyrinth.
Es sind nicht nur die altbekannten Motive, die die Faszination des Bilderbuchs „Ein Märchen“ des französischen Illustrators und Autors Blexbolex ausmachen: Der Geschichte liegt die Struktur des Kreisliedes zugrunde, sie ist gleichzeitig Erzählung und Erzählspiel. Ähnlich dem beliebten „Ich packe meinen Koffer…“ geben die SchauspielerInnen Begriff um Begriff dazu, verändern damit die Handlung und lösen immer neue, abenteuerliche Wendungen aus.

harfe

Die Sächsische Zeitung schrieb dazu:

Als auf der kleinen TJG-Bühne erstmals das Saallicht gedimmt wird, fühlt es sich an wie früher in Cotta. Schnatternde Kinder, raschelnde Taschen, bekannte Schauspielergesichter. „Ein Märchen“ wird gegeben, aber Hausregisseur Nils Zapfe wirft alle Erwartungen über den Haufen. Eine riesige Luftmatratze wird zur Burg, eine Hexe mit Bändselhaaren wütet, die Königin wird auch mal von einem Mann gespielt. Wunderbares Assoziations- und Maskentheater für alle ab vier ist das, mit einer klaren Aussage: In diesem Haus, auch wenn es nun zentraler steht, sind Kinder keine unmündigen Konsumenten. Geschlechterklischees und Kitschtheater gibt es im Umkreis des Kraftwerks genug, „Ein Märchen“ beweist, das auch die Kleinsten gute Kunst verdienen.

mehr Fotos (click)

Continue reading

Esrever – Videowalk (Paradeiser Productions) 02.09.16, Münster

IMG_7279

Ab dem 02.09.16 zeigen wir (PARADEISER Productions, Kai Niggemann und Ruth Schultz, zusammen mit Philip Gregor Grüneberg)  in Münster im Rahmen des HBF/Schauraum Projekts unseren Videowalk “ESREVER”.

Zeit und Raum verschieben sich in diesem immersiven Videowalk. Ausgestattet mit dem eigenen Smartphone und Kopfhörern folgen die Zuschauer*innen der Bewegung der Kamera durch das Bahnhofsviertel Münsters. Das Gewohnte wird außergewöhnlich, die Zeit scheint sich anders zu verhalten und die Grenzen von urbaner Realität und Inszenierung beginnen zu verschwimmen…
Startpunkt jederzeit ab dem 02.09.16, 20:00 uhr (Eröffnung, auch dort) an der Blackbox/CUBA (Achtermannstraße 10-12, Münster)

Bitte Smartphone und Kopfhörer mitbringen und Kurzanleitung auf der Webseite beachten.

Alle Künstler*innen, deren Arbeiten im Rahmen des HBF Projekts 2016 ausgestellt werden:

PARADEISER PRODUCTIONS | NADJA BERKENKOPF + SVEN STRATMANN | MELISSA HOETGER | LISA TUYALA | MARIE LIENHARD | TIM CIERPISZEWSKI | ANDY STRAUSS | STEPHAN US | PETRA BRESSER | JOHANNES MUNDINGER

Kuratiert von Maike Brautmeier

Eröffnung:
Freitag 02.09.2016, um 20:00 uhr.
Führung: Andreas Weber

Weiter Führungen:
Samstag 18:00 Uhr, 20:00 Uhr, 22:00 Uhr | Sonntag: 16:00 Uhr

Treffpunkt:
cuba-cultur, Achtermannstraße 12, 48143 Münster

L’Inferno in Köln 14.11.15, Freies Werkstatt Theater (FWT)

 

Dominik Sehak - Paradeiser Productions - l'inferno_hp__7375__(klein)

Am 14.11.15 spielen wir (Paradeiser Productions) mit dem Stück “L’Inferno — Re-Animation eines Stummfilms” im FWT (Freies Werkstatt-Theater) in Köln. Beginn ist 20:00 Uhr, Karten gibt es am besten über die Webseite des Theaters:

http://fwt-koeln.de/index.php/linferno/articles/linferno.html

FWT – Freies Werkstatt Theater
Zugweg 10, 50677 Köln
(Nähe Chlodwigplatz)
Telefon: 0221 – 32 78 17
E-Mail: info@fwt-koeln.de

Mehr Infos: www.paradeiserproductions.com

Paradeiser Geräuschchor war Chor der Woche bei Deutschlandradio Kultur.

Mitwirkende:
Performer: Holger Spengler // Geräuschkunst: Julia Nitschke // Paradeiser Geräuschchor: Jürgen Brakowsky, Michael Carneim, Barbara Geilich, Jennifer Iker, Niko Kemena, Rebecca Nahrwold, Ulrike Sauvigny, Franz Schröer //
Regie: Ruth Schultz // Musikalische Leitung: Kai Niggemann // Video-Editing: Sven Stratmann // Installationen: Marek Lotschov  // Produktionsleitung: Zwei Eulen – Büro für Kulturkonzepte // Grafikdesign: Daniela Löbbert // Foto: Dominic Sehak // Assistenz: Frederic Merziglod // Film L’INFERNO – restauriert von Fondazione Cineteca di Bologna // Texte: Dante Alighieri, Daniele Benati //

Eine Paradeiser Production // Koproduktion Theater im Pumpenhaus // Förderer: Kulturamt der Stadt Münster, Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste

Menschmaschine im Prinzregenttheater, BO (06.11.15 – Eintritt frei)

Menschmaschine. Foto: Torsten Meyer-Bautor

(Foto: Torsten Meyer-Bautor)

Am Freitag, 06.11.15 spielen wir in Bochum im Prinzregenttheater im Rahmen der Eröffnung der Zeche I mit Paradeiser Productions eine “Menschmaschine”:

Ein Musiker und sein Synthesizer – Ein Synthesizer und sein Musiker? Algorithmen und Gefühle, Musik und Emotionen, Bediener und Maschinen, elektronische Reflektionen über die Beziehung von Menschen und Maschinen: Das alles ist Teil des kollektiv erarbeiteten Lecture-Konzerts „Menschmaschine“. Der Musiker Kai Niggemann, ist umgeben von elektronischen Klangerzeugern und eingetaucht in elektronische Live-Musik. Entlang seiner Setlist nimmt er uns mit auf eine Reise, macht er das Nerdige als Leidenschaft erlebbar und erklärt, wie elektronische Musik gemacht wird, wie der Sound in die Welt kam und weshalb er selber Musik macht. Und was hat diese Musik eigentlich mit unserer Gesellschaft zu tun?

Eine Produktion von PARADEISER productions in Koproduktion mit dem theaterimballsaal, Bonn.
Gefördert durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen von “Nistplätze” und das Reset-Festival, Münster.

Paradeiserproductions.com

Freitag 06.11.15
Prinzregenttheater
Prinz-Regent-Straße 50-60
Bochum

Beginn 23:00 Uhr.
Eintritt frei!

Konzeption & Produktion:
Paradeiser Productions; Kaja Jakstat, Kai Niggemann & Ruth Schultz.
Musik & Performance: Kai Niggemann.
Assistenz: Lisa Kemme

Premiere: L’Inferno – Re-Animation eines Stummfilms (Paradeiser Productions)

Foto: Dominik Sehak

Am Freitag dem 23.10.15 haben wir Premiere mit “L’Inferno – Re-Animation eines Stummfilms” im Theater im Pumpenhaus in Münster:

What the hell? Paradeiser tasten sich inspiriert von Dante und entlang des Stummfilms “L’Inferno” (1911) bis in eine Hölle unserer Tage. Dabei wird alles anders – und auch wieder nicht: The Selbstzweifel und die Unmöglichkeit echter Kommunikation sind Irritation und Inspiration zugleich. Schauspiel meets Sound- & Videoart & Geräuschchor

Mehr Infos, weitere Termine in Münster und FWT-Köln: www.paradeiserproductions.com

Mitwirkende:
Performer: Holger Spengler // Foley Artistin: Julia Nitschke // Paradeiser Geräuschchor: Jürgen Brakowsky, Michael Carneim, Barbara Geilich, Jennifer Iker, Niko Kemena, Rebecca Nahrwold, Ulrike Sauvigny, Franz Schröer //
Regie: Ruth Schultz // Musikalische Leitung: Kai Niggemann // Video-Editing: Sven Stratmann // Installationen: Marek Lotschov // PR: Wilko Franz // Produktionsleitung: Zwei Eulen – Büro für Kulturkonzepte // Grafikdesign: Daniela Löbbert // Foto: Dominic Sehak // Assistenz: Frederic Merziglod // Film L’INFERNO – restauriert von Fondazione Cineteca di Bologna // Texte: Dante Alighieri, Daniele Benati //

Eine Paradeiser Production // Koproduktion Theater im Pumpenhaus // Förderer: Kulturamt der Stadt Münster, Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste