“tonspuren” in Bochum (11.09.12)

“tonspuren” ist ein quadrofonisches Konzert für Elektronik (Musik: Kai Niggemann) und Stimmen (Libretto: Ruth Schultz) von Paradeiser Productions. Es wird am 11.09.12 im Rahmen der Eröffnung des Projekts “Kein Raum der Gewalt” in der Christuskirche in Bochum erstmalig gezeigt.

Ort:
Christuskirche in Bochum,
Westring 26 A
44787 Bochum-Zentrum

im Rahmen des Projekts “Kein Raum der Gewalt”
kuratiert von “Bochum bewegen”
Beginn 19:30 Uhr
<http://www.bochum-bewegen.de/christuskirche-bochum/kein-raum-der-gewalt-programm-und-kunstler>

11.09.12  “tonspuren” Dokumentar-Konzert (live), 19:30 Uhr (Dauer ca. 30 minuten)
11.09.- 13.09.12 “tonspuren” Klanginstallation, (von außen zu hören, 24h begehbar)

“tonspuren” ist ein quadrofonisches Konzert für Elektronik (Musik: Kai Niggemann) und Stimmen (Libretto: Ruth Schultz).
Es geht in “tonspuren” um Flucht und Vertreibung, basierend auf Interviews die wir mit verschiedenen Geflüchteten, Angehörigen, und dem Spiegel-Journalisten Christoph Reuter führten.

Für die Klanginstallation verwenden Paradeiser Productions Material aus dem Konzert.