EBE live @ “Hommage á  György Ligeti (1923-2006)”, Berlin

Akademie der Künste am Pariser Platz

13.10.2007 Akadamie der Künste, Berlin

Anlässlich und im Rahmenprogramm des Kompositionswettbewerbs “Hommage á  György Ligeti (1923-2006)”:

In Erinnerung an den im Juni 2006 verstorbenen Komponisten György Ligeti schrieben das Kulturjahr Ungarischer Akzent und das ungarische Kulturinstitut Collegium Hungaricum Berlin in Zusammenarbeit mit Bipolar deutsch-ungarische Kulturprojekte einen Kompositionswettbewerb aus.György Ligetis Kammerkonzert für 13 Instrumentalisten stellte den Ausgangspunkt für den Kompositionswettbewerb dar, aus dessen Einreichungen die Jury – Péter Eötvös, Zoltán Jeney und Hanspeter Kyburz – die drei besten Werke zur Aufführung empfohlen hat. Nach den Uraufführungen wird die Jury über die Platzierung entscheiden und zur feierlichen Preisverleihung schreiten.

Ligetis Kammerkonzert sowie die Uraufführungen von Balázs Horváth, Martin Grütter und Péter KÅ‘szeghy werden vom Solistenensemble Ligatura Berlin gespielt, einer Formation, die vorwiegend aus Mitgliedern der großen Orchester Berlins besteht. Geleitet wird das Ensemble von seinem Gründer Ferenc Gábor.

Eigens für diesen Abend entwickelte Sascha Lino Lemke die elektroakustische Hommage Netze spinnen – Spinnennetze, die das Programm rahmt. Darin erweist der junge Komponist seine Reverenz einigen zentralen Momenten Ligetischen Musikdenkens, den polyrhytmischen Experimenten und der Klangfarbenmelodik. Das Stück ist zugleich auf die Arbeitsweise des European Bridges Ensemble zugeschnitten, indem es kollaboratives elektronisches Musizieren und visuelles Arrangieren in einem vorgegebenen Rahmen von Notation, Präfabrikation und Improvisation ermöglicht.

Der Abend bildet den feierlichen Abschluss von Bipolar deutsch-ungarische Kulturprojekte. Bipolar veranstaltet das Konzert in Zusammenarbeit mit den Ausschreibenden des Kompositionswettbewerbs, dem Kulturjahr Ungarischer Akzent und dem ungarischen Kulturinstitut Collegium Hungaricum Berlin, sowie der Akademie der Künste.

Konzert am 13. Oktober 2007 um 19:00 Uhr
im Plenarsaal der Akademie der Künste am Pariser Platz, Berlin

György Ligeti Kammerkonzert

Balázs Horváth Poly (UA)
Martin Grütter sacred river ALPH’s meandres mazy mad & measureless (UA)
Péter KÅ‘szeghy Mortualium (UA)

mit dem Solistenensemble Ligatura Berlin, Leitung: Ferenc Gábor

Sascha Lino Lemke Netze spinnen – Spinnennetze

mit dem European Bridges Ensemble (electronics),

Mehr Info:
http://www.projekt-bipolar.net
http://quintet.net

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.