400 remixed – live zum Uni-Jubiläum Gießen

Gießen-Brandplatz

Historische Musik trifft Clubsounds

Universitäre Ensembles spielen Musik aus den vergangenen 400 Jahren — “400 remixed” verknüpft diese mit dem Klang der Gegenwart.

Kai performing live, Gießen, Brandplatz

Die konzertant vorgetragenen Originale werden live in elektronisch-technoide Tracks überführt. Als Originale sind Stücke mit dem Bläserensemble “Wellblech”, dem Chor der katholischen Hochschulgemeinde Gießen (unter der Leitung von Ralf Stiewe) und Auszüge aus dem Programm des Uni-Orchesters zu hören.

Scid da Beat, Kai Niggemann, live, Brandplatz, Gießen

Im Livejam treffen diese dann mit der (Ableton) Live-Elektronik von Kai Niggemann, dem Gießener Rapper Scid da Beat, Posaunist Andreas Jamin und Elektro-Violinist Ingmar Süberkrüb aufeinander und spielen im Wechsel mit Chor und Bläsern.
Andreas Jamin, Posaune

“400 remixed” hat einen genussvollen Genre- und Stilbruch im Sinn, der den Brandplatz am 20. Oktober in einen erstaunlichen Groove versetzen wird.

Ingmar Süberkrüb, Violine

Musikalische Leitung: Christoph Jilo
Komposition: Kai Niggemann
Fotos: Jörg Wagner (www.extraktnetz.net)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.