Die Sieben Todsünden – Wollust


Wollust An 544

Das Stück

ohrenSessel 07: Wollust
Verlangen und Begierde, erotische Phantasien und körperliche Verlockungen. Vom Zuhörer zum Voyeur ist es nur ein kleiner Schritt.

In der Zuhörreihe von Ohrpilot nimmt diesmal der Resonator (Anja Kreysing und Kai Niggemann) im ohrenSessel Platz und treibt die Lust aufs Zuhören auf die Spitze.

Seine Toys: Akkordeon, Synthesizer, Sampler und Tonbänder mit abgehörten Phantasien.
Hören ist das bessere Sehen.

13. März 2005, 20:30
Hot Jazz Club, Hafenweg 26b
Eintritt: 7€ / 5€
Reservierungen: 0251 – 203 84 21 /

Von und mit: Resonator (Anja Kreysing / Kai Niggemann)
Künstlerische Leitung: Andreas Tiedemann
Mitarbeit: Britta Waldmann
Bühne: Alexander Konrad
Technik: Leonard Kötters

Produktion:
Ohrpilot

Koproduzenten:
Hot Jazz Club, Theater im Pumpenhaus

Förderer:
Kulturamt der Stadt Münster
Fonds Soziokultur
LAG Soziokultur

Mehr Infos: www.ohrpilot.de/ohrensessel

Mitmachen!
Resonator sucht sie oder ihn (Paare willkommen!):

Für die Wollust in der ohrenSessel-Reihe von Ohrpilot sucht Resonator sie oder ihn (Paare willkommen) für hemmungslose Spiele am Telefon!

Heimlich. Knallhart. Geil. Unzensiert. Unerbittlich. Tabulos. Naturgeil. Unersättlich. Erfahren. Willig. Single. KFI. Diskret. Devot. Magisch. Gepflegt. Schlank. Sofortkontakt.Versaut. Streng. Ungebunden. Tagesfreizeit. TG. Dominanz. BZ=AG.

Wir suchen deine Mithilfe: Hinterlass uns deinen wollüstigsten Text, Phantasie und Geschichte auf dem Wollust-Tape unter 0251-6090510 oder schick ihn als Audiofile an wollust@ohrpilot.de.

Sprich uns einen unvergesslichen Text und wir bringen deine Stimme auf die Bühne: am Sonntag, dem 13.03.05 ab 20:30 Uhr im Hot Jazz Club beim “Ohrensessel – Die Sieben Todsünden”-Abend zum Thema “Wollust”.

Wenn Du deinen Namen verrätst, bekommst Dunach der Vorstellung eine Live-CD gratis!

[Das Kleingedruckte: Mit der Teilnahme an dieser Aktion überträgst du Ohrpilot und Resonator ohne Einschränkungen sämtliche Leistungsschutzrechte an der Aufnahme.]
Also! Ruf *jetzt* an: 0251-6090510

oder schicke ein Audiofile an wollust@ohrpilot.de!


Presse:

Münstersche Zeitung Reviewt Wollust
In den Apfelkuchen gebissen
Theater: Die Todsünde Wollust

Münster. “Für mich ist es ‘Herumhühnern’: Seine Lippen küssen, gemeinsam grooven, von der Ohrmuschel bis zum Po, zwischen Apfelkuchen und Sahne, darauf bin ich neugierig.” Dieses sehr persönliche Statement zum Thema “Wollust” klang aus dem Off, darunter legten sich geschmeidige Snythesizerklänge, die sich streichelnd wie warme Hände in einer kalten Winternacht über die Hörer im Hot Jazz Club in Münster ausbreiteten.

Telefonaktion

Das Finale der erfolgreichen Todsünden-Reihe des Theaterlabels “Ohrpilot” am Sonntag hatte es in der Tat in sich. Das Duo “Resonator” aus Anja Kreysing und Kai Niggemann beschäftigte sich mit dem Thema “Wollust”. Der Clou dabei: Fast alle Texte des Abends entstammten einer Telefonaktion, bei der Menschen aus dem Münsterland in den vergangenen Wochen ihre Erlebnisse zum Thema Wollust zu Gehör bringen konnten (wir berichteten).

Diese O-Töne vermischte das Duo mit eruptiven Synthesizer- und Akkordeonklängen sowie atmosphärisch-dichten Geräuscheffekten zu kraftwerk’esken Collagen. Sie lieferten den Soundtrack zur schönsten Nebensache der Welt.

Das knisternde Live-Hörspiel vermittelte eine zeitgenössische Mischung aus Verlangen, Fantasien und Verlockungen. Die Reaktionen des sich in weiche Kissen kuschelnden Publikums waren begeistert. Wunderbar, wie die alltäglichen Szenen zwischen Tresen und Bettkante das Thema karikierten.

Den Texten setzten die Künstler eine sehr technische musiklaische Performance entgegen, die mit sinnlichen Klängen betörte. Dieser furiose Hör-Abend bewies, wie “hautnah” Kunst sein kann.

(Münstersche Zeitung. 15.03.05)

Herunterladen
Die Wollust ist passiert. Wer nicht dabei war: hier gibt es ein kostenloses MP3 mit einer LIVE-Aufnahme zum Herunterladen (128Kbps, ca. 60 MB, ca. 64 min. Spielzeit)

[tags]2005, Ohrpilot, Theater im Pumpenhaus, Hot Jazz Club, Resonator, Livehörspiel[/tags]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.